Nachrichten

 

 

.... Alles blitzblank- Frühjahrsputz im Kindergarten

Die Arche Noah wurde auf „Hochglanz“ gebracht. Alle anfallenden Arbeiten im Haus hat das Personal abgearbeitet.

Jetzt kommt das große Gartengelände dran. Doch dazu haben wir in der Elternschaft um Unterstützung gebeten. Prompt und wie selbstverständlich bekamen wir sofort Hilfe.

  • Alexander Roither hat uns die Bäume zugeschnitten
  • Firma Eder hat uns Kies für den Fallschutz gespendet
  • Familie Traunthaler hat uns Erde für den Garten und fünf Holzstämme für die Einfassung des Fallschutzes vorbeigebracht
  • Familie Schönreiter spendet uns zwei Rollen Dachpappe für das Dach des Gartenspielhauses
  • Familie Grziwacz schenkte uns Tomatenpflanze für das Hochbeet
  • Familie Mörtl brachte uns eine Walze für die Erde vorbei

Hoffentlich spielt das Wetter mit, damit wir anpacken können.

 

… Neues aus dem katholischen Kindergarten „Arche Noah“

Derzeit befinden wir uns, wie alle Kindertageseinrichtungen im Landkreis Traunstein, auch in der Notbetreuung. Das bedeutet, dass nur Kinder, die nicht anderweitig betreut werden können, da die Eltern berufstätig sind, zu uns in die Einrichtungen kommen. Wir betreuen momentan ca. 25 Kinder im Kindergarten, 5 Kinder in der Krippe und 4 Kinder im Kinderhort. Um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben, schicken wir ihnen per E-Mail in regelmäßigen Abständen, Briefe, Geschichten, Ausmalbilder, Fingerspiele uvm.

Bleibt positiv.

 

Es ist sehr schön, dass sowohl der katholischer Kindergarten „Arche Noah“ in Schnaitsee, als auch bald das AWO Kinderhaus in Waldhausen mit einer Kita aufwarten kann.

Beide Einrichtungen sind ungefähr gleich groß, wobei der Hort natürlich in Schnaitsee bleibt. Die bestehende Krippengruppe im Schulhaus in Schnaitsee bleibt vorerst genauso unter katholischer Trägerschaft bestehen.

Hierdurch erhöht sich die Sicherheit einen Kindergarten- oder Krippenplatz zu bekommen. Auch die unterschiedliche Trägerschaft bietet den Vorteil für mehr Entscheidungsfreiheit.

Wir als Leitungen der beiden Kitas arbeiten eng zusammen und tun unser Bestes zum Wohle der Familien im Wohngebiet Schnaitsee und Waldhausen.

   

Vorbereitung auf das Osterfest in der Arche

…. Gartennutzung im abgetrennten Bereich ……Gruppen nicht mischen……. So wenig engen Kontakt wie möglich….. nicht drinnen singen…. Kein Projekt am Nachmittag…..Keine Geburtstagfeier wie immer…. und viele weitere Einschränkungen bestimmen den Alltag in der Arche.

Doch wir versuchen trotzdem die Kinder auf das Osterfest vorzubereiten. Verschiedene Bastelideen und Geschichten mit religiösem Hintergrund zum Fest sind auch in Lockdown- Zeiten wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Ein besonderes Angebot war der Kreuzweg mit Herrn Diakon Maier. Dazu kam er in die Arche, besser gesagt in den Garten, um mit den Vorschulkindern, gruppenweise die Bilderreihe von Franz Kett zu betrachten und gemeinsam zu erarbeiten. Die Kinder folgten der kindgerechten Führung gespannt und emotional berührt. Für seine Bereitschaft und seine liebevollen, einfühlsamen Erklärungen möchten wir Herrn Diakon Maier recht herzlich danken. Frohe Ostertag und einen schönen sonnigen Frühling wünscht euch das Team der Arche Noah.

 

Neues aus der Arche

Ein herzliches Dankeschön, an alle Kinder und Eltern der Einrichtung. Wir wurden die letzten Wochen mit Vogelfutter versorgt. So kamen unsere Gartenbesucher/Vögel viel zu Besuch und konnten sich den Bauch vollschlagen.

Unser Kindergarten lief seit dem 18. Dezember 2020 im Notbetrieb. Alle Kinder unserer 4 Gruppen (Giraffen, Tiger, Bären, Mäuse) wurden in 1 – 2 Gruppen betreut. Dadurch entstanden in den letzten Wochen neue Freundschaften.

Um mit allen Kindern der Arche in Kontakt zu bleiben, bekamen sie von uns einmal pro Woche eine E-Mail mit Bastelangeboten, Ausmalbilder, Fingerspiele, Geschichten und Vorschulblätter. Der Höhepunkt war ein vorgelesenes Bilderbuch, eine Klanggeschichte und ein Kasperltheater zum Fasching.

Nach so langer Zeit freuen wir uns, wenn die Kinder endlich wiederkommen dürfen- ein Stück Normalität für alle!

Auf ein gesundes Wiedersehen und einen guten „Neustart“.

 

Corona

Auch wir wurden wieder von Corona eingeholt und mussten auf Notbetreuung umstellen. Das heißt es kommen nur Kinder in die Einrichtung, die zu Hause nicht betreut werden können, da beide Eltern berufstätig sind. Fürs Personal heißt es wieder, sich anderweitig fortzubilden und den Tagesablauf zu begrenzen und umstellen, Kontakt mit Kindern und Eltern wird momentan per E-Mail oder telefonisch gehalten. Die Erzieherinnen versorgen die Kinder momentan mit Bastelangeboten, Lieder, Vorschulblättern, Fingerspiele usw., um die Corona Zeit zu Hause zu verkürzen bzw. zu beschleunigen (alles per E-Mail).

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei den Eltern für Ihr Verständnis und das Einhalten der Regelungen, vielen Dank!!

Wir wünschen allen Familien weiterhin großes Durchhaltevermögen und Ausdauer, genießt die Winterlandschaft mit euren Lieben!

 

Winter im Kindergarten

Leider ist wenig „Leben“ in der Einrichtung, nur wenige Kinder können den Winter im Garten ausleben und den Berg runterrutschen, Schneemann bauen und so weiter….

Dafür gab es die letzten Tage andere Lebewesen im Garten zu beobachten, nämlich Vögeln. Selten sieht man den Grünspecht oder eine Wachholderdrossel. Diese kleinen Wesen waren auf Futtersuche unter den Sträuchern vorm Mäusezimmer. Aus diesem Grund wurden Futterglocken angefertigt und rund um den Kindergarten aufgehängt. Auch die Familien zu Hause versorgten uns damit.  Vielen Dank hierfür.

 

Adventszeit im kath. Kindergarten Arche Noah in Schnaitsee

Jede Gruppe gestaltete ihr Gruppenzimmer individuell, jedes Zimmer hatte seinen eigenen Charakter. Die Giraffen und die Bären machten den Morgenkreis mit der Weihnachtsgeschichte, „Elias auf dem Weg nach Bethlehem“ lebendig. Die Mäuse erarbeiteten die Geschichte von „Zwerg Stupf und das Wunder der Freundschaft“. Welches Kind am welchen Tag an der Reihe war, wurde entweder ausgelost, oder mit einer goldenen Nuss bestimmt. Dieses Kind durfte die Kerzen des Adventkranzes anzünden, normale Morgenkreisrituale durchführen und ein Geschenk mit nach Hause nehmen.

Passend zur Weihnachtszeit, bekamen wir von der Gemeinde einen Tannenbaum spendiert. Dieser wurde vor der Einrichtung aufgestellt und mit den Kindern geschmückt. Hiermit bedanken wir uns recht herzlich bei der Gemeinde für die Spende aber auch beim Bauhof der diesen brachte und befestigt.

Nikolaus

Draußen vom Walde komm ich her….

Besondere Zeit, besondere Nikolausfeier! Alle drei Gruppen des Haupthauses der Arche Noah, versammeln sich (mit Abstand)am 04.12.2020 vor dem Haus um den Christbaum. Mit großer Erwartung und großen Augen warteten die Kinder auf den Heiligen Mann. Endlich war es so weit, endlich war er da, mit einem Bollerwagen, dort waren drei riesen Säcke mit den jeweiligen Gruppensymbolen. Gemeinsam begannen wir mit den Lied: „Lasst uns froh und munter sein“. Jede Kindergartengruppe hat für den Nikolaus ein Fingerspiel, Bewegungsspiel oder ein rhythmisches Lied einstudiert, dies wurde nach der Reihe vorgetragen.  Zum Schluss, verabschiedeten wir den Bischof mit der letzten Strophe des Liedes „ Lasst uns froh und munter sein.“

Nachdem er die Arche verließ, machte sich der Nikolaus auf dem Weg zur Krippe, um dort den Kleinen eine Freude zu bereiten. In schnellen Schritten besuchte er nach der Kinderkrippe noch eine Kinderschar, unsere Tiger, die in der Gemeinde untergebracht sind. Genauso wie in allen anderen Häusern wurde er dort mit dem bayrischen Lied: „Nikolo du braver Mo“ und mit einen Gedicht empfangen. Ganz herzlich möchten wir uns beim Nikolaus bedanken, der für uns seit Jahren seine Freizeit opfert um uns zu besuchen, vielen Dank!

 

Die Tage bis Weihnachten

In den Tagen bis Weihnachten beschäftigten wir uns in den einzelnen Gruppen mit verschiedenen Basteleien (Sterne, Tannenbäume usw.). Die Weihnachtsgeschichte wurde mit den Kindern gemeinsam in verschiedenen Variationen (Bilderbuch, Kamishibai, Schattentheater, Rollenspiele) erarbeitet. Am 18.12.20 fand unsere Gruppeninterne Adventsfeier(da einige Kinder schon eher Ferien machen) statt. Jedes Kind durfte von zu Hause für sich Plätzchen mitbringen, gemeinsam wurde Brotzeit gemacht, Kinderpunsch ausgeteilt, gesungen, gespielt und gelacht! Es war ein schöner Jahresabschluss! Der Kindergarten macht Ferien von 24.12.20 bis 04.01.2021, reduzierter Dienst ist von 04.01. bis 08.01.2021.

In diesem Sinne Wünschen wir allen Familien „ a guads neis Jahr, bleibt’s gsund“, auf eine gute Verständnisvolle Zusammenarbeit im Jahr 2021!!

 

Infos aus dem Kindergarten Arche Noah in Schnaitsee

Im Kindergartenjahr 2019/20, besuchten unsere Kinder fleißig den Zahnarzt und bekamen als Dank dafür einen Stempel. Dieser Stempel ermöglichte, dass wir an der Aktion Seelöwe teilnehmen konnten. Als Belohnung hierfür erhielt der Kindergarten eine Kuscheldecke!!

 

Herbstzeit ist Kastanienzeit

Wir bedanken uns recht herzlich bei Familie Altenweger aus Rinkertsham und bei Familie Ederer, die es uns heuer wieder ermöglichten viele Kastanien bei Ihnen zu sammeln. Auch Familie Anzenberger und Familie Schönreiter spendeten uns fleißig Kastanien, somit konnten wir diese mit allen Gruppen teilen. Diese braune Frucht wurden als Ketten, Kastanienigel oder für das begehrte Kastanienbad verwendet.

 

Laternen

In diesem Kindergartenjahr feiern wir in der Einrichtung die Hl. Elisabeth, jede Gruppe setzt sich intern mit diesem Thema auseinander, es werden Laternen gebastelt, die Geschichte erarbeitet und Lieder einstudiert. Trotz Corona und festen Gruppen versuchen wir die Feier so schön, für die Kinder zu ermöglichen, wie es nur geht.

 

Papierspende der Firma F&W

Schon einige Jahre ist die Firma F&W aus Kienberg, Spender für unser Verbrauchspapier. Mit weißem und farbigem Papier, können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen.  Es wird damit gebastelt, geklebt, geschnitten, aber auch für Bastelarbeiten oder zur Gestaltung der Sammelmappen verwendet.
Ein herzliches Dankeschön an Familie Föttinger & Wild, Herrn Edwin Kirmaier und die Angestellten.


Anfangsgottesdienst der Arche

Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres, haben sich die 88 Kindergartenkinder aus der Arche  mit  Herrn Pfarrer Schinagl zu einem Gottesdienst im Garten getroffen.
Die Feier stand unter dem Thema „ Arche Noah“.  Schon im Vorfeld haben sich die Kinder mit der biblischen Geschichte auseinander gesetzt. Es wurden zum Beispiel Lieder eingeübt, Bilderbücher betrachtet, Fingerspiele erlernt und Kunstwerke gestaltet.
Für die neuen Kinder der Arche war es ein besonderes Erlebnis und die erste Zusammenkunft mit Herrn Pfarrer.
Auf Grund der aktuellen Situation (Corona), durften die Eltern leider nicht teilnehmen.

 

Neues Spielmaterial für die  Arche Noah

Dank der großzügigen Spende der Firma Stettner, wurde es uns ermöglicht, neues Konstruktionsmaterial, Schleichtiere und Puzzle für die Kinder zu kaufen.
Mit großer Freude wurde das Spielmaterial von den Kindern in der Notbetreuung ausgepackt und ausprobiert.
Vielen Dank an den Spender!